Vereinsleben in Oberhenneborn

Auch das Vereinsleben in Oberhenneborn ist von großer Bedeutung. Es trägt maßgeblich zum Gemeinschaftsgefühl innerhalb des Ortes bei und bietet sowohl einen attraktiven Freizeitausgleich als auch eine sinnvolle Förderung der Jugend.

 

Auflistung der örtlichen Vereine, Organisationen, Gremien und pädagogischen Einrichtungen:


St. Johannes Schützenbruderschaft Oberhenneborn

  • Erster Vorsitzender: Markus Wüllner
  • Gründungsjahr: 1924
  • Die Schützenbruderschaft ist ein gemeinnütziger Verein, der aus dem ehemaligen Kriegerverein 1924 entstanden ist. Er hat den Leitspruch „Glaube - Sitte - Heimat“. Der Verein hat eine traditionelle Bindung an die Kirche, pflegt die Gemeinschaft der Schützen und das Brauchtum des Schützenwesens und des Dorfes. So obliegt ihm die jährliche Organisation und Ausrichtung des dreitägigen Schützenfestes immer an den Pfingstfeiertagen. Auf der traditionellen Bindung an die Kirche basierend beginnt auch dieses Fest immer mit einer feierlichen Schützenmesse. Die Schützenbruderschaft ist für die Instandhaltung der Schützenhalle und die Pflege ihrer Außenanlagen verantwortlich.
  • Eine Auflistung aller Schützenkönige seit 1924 erhalten Sie HIER

Katholische Frauen Deutschland

  • Ansprechpartner im Vorstands-Team: Sabine Schmidt und Christina Göddeke
  • Gründungsjahr: 1973
  • Die KFD ist, nach der Gemeinschaft der Landfrauen, der zweitgrößte Verein unseres Dorfes, in dem sich Frauen organisieren. Die KFD regt zum Austausch zwischen den Generationen an, und stellt ein Forum für Frauen unterschiedlicher gesellschaftlicher Gruppen und Lebensformen dar. Die Katholischen Frauen Deutschland haben ihren Ursprung auf religiöser Basis, und organisieren heute gemeinschaftliche Veranstaltungen zum Austausch, zur Information und zu kreativen Gestaltungsmöglichkeiten.

Jungmännerverein Oberhenneborn e.V.

  • Erster Vorsitzender: Michael Hesse
  • Gründungsjahr: 1907
  • Eingetragener Verein seit: 2009
  • Der Jungmännerverein unterstützt die Kirchengemeinde in finanzieller und arbeitstechnischer Hinsicht. Er hilft beim Aufhängen der Fahnen an kirchlichen Hochfesten, er organisiert die Aufstellung der Weihnachtsbäume in der Kirche und unterstützt die Gemeinde durch Spenden. Weiterhin pflegt der Jungmännerverein verschiedene Traditionen und das Brauchtum (Neujahr ansingen, Schießen am Ostersonntag und zum Segen bei den einzelnen Stationen der Fronleichnamsprozession). Durch verschiedene Veranstaltungen und Aufgaben wird der Zusammenhalt der Dorfjugend gestärkt, z. B. durch die Unterstützung der Dorfjugend beim Osterfeueraufbau. Der Jungmännerverein finanziert und organisiert die Musikkapelle für die Fronleichnamsprozession und unterstützt die ortsansässigen Vereine durch Spenden (das hierzu notwendige Geld nehmen sie durch eigene Veranstaltungen wie die X - Mas Party ein).
  • E-Mail an den Verein...

Sauerländer Gebirgsverein Abt. Oberhenneborn

  • Erster Vorsitzender: Rainer Dröge
  • Gründungsjahr: 1938
  • Der SGV engagiert sich für die Heimat - und Brauchtumspflege, er fördert das Wandern und setzt sich so für eine sinnvolle Freizeitgestaltung ein. Er organisiert verschiedene Aktivitäten, wie Familienwanderungen und auch die Aktion „Waldsäuberung“. Der SGV setzt sich für eine aktive Landschaftspflege und für den Umwelt - und Naturschutz ein. Bei der Aktion „Waldsäuberung“ werden gemeinsam mit Kindern und Erwachsenen die Wegränder und Wälder Oberhenneborns von Müll und Unrat gesäubert. Weiterhin finanziert der SGV zum Teil die Anschaffung von Ruhebänken innerhalb und außerhalb der Ortschaft, und sorgt auch für die Pflege und Instandhaltung.

Ortscaritas

  • Erste Vorsitzende: Magret Ewers
  • Gründungsjahr: 1971
  • Die Ortscaritas Oberhenneborn setzt sich für die caritativen Belange innerhalb der Ortschaft ein. Das heißt, sie unterstützt sozial Benachteiligte durch finanzielle Mittel, direkten Arbeitseinsatz und Beratung in Notsituationen. Aber auch über die Grenzen des Ortes hinaus ist die Ortscatitas tätig. Sie hilft auf finanziellem Wege Menschen in anderen Ländern, so wurden beispielsweise schon viele Spenden an Pater Antonius Schauerte weitergeleitet, der diese in verschiedenen Regionen Brasiliens den Menschen zu Gute kommen ließ. Neben den finanziellen Hilfen werden auch materielle Hilfen weitergegeben, so z. B. werden in jedem Jahr Weihnachtspäckchen für Ungarn gepackt und verschickt, die Lebensmittel und praktische Hilfen enthalten. Auch in der näheren Umgebung setzt sich die Ortscaritas für Notleidende und Kranke ein, die Hospize Lennestadt und Olpe werden finanziell unterstützt. Weiterhin organisiert die Ortscaritas 2 x jährlich Kleidersammlungen, Seniorenveranstaltungen und Ausflugsfahrten. Nach 20 Jahren Mitgliedschaft und Einsatz wird den Mitgliedern das Elisabethkreuz verliehen. Dies ist ein Ausdruck des Dankes und der Anerkennung für den unermüdlichen Einsatz im caritativen Bereich.

Pfarrgemeinderat (PGR)

  • Erste Vorsitzende: Aloysia Börger
  • Gründungsjahr: 1967
  • Der Pfarrgemeinderat Oberhenneborn stellt das Bindeglied zwischen Gemeinde und dem Geistlichen des Ortes dar, er ist das Leitungs- - und Beratungsgremium der Pfarrei. Der Pfarrgemeinderat ist verantwortlich für das geistliche Leben, die kirchliche Gestaltung und die Liturgie in der Kirchengemeinde. Er wirkt in allen Fragen, welche die Pfarrgemeinde betreffen, beratend und beschließend mit, er soll Aktivitäten in der Gemeinde mit anstoßen und fördern. Der PGR vertritt die Pfarrgemeinde in der Öffentlichkeit und nimmt ihre Interessen wahr.

Kirchenvorstand

  • Erster Vorsitzender: Franz-Josef Ewers
  • Gründungsjahr: 1921
  • Der Kirchenvorstand Oberhenneborn ist verantwortlich für die Verwaltung der Kirchengemeinde in finanzieller Hinsicht. Er kümmert sich um alle Belange, die mit Räumen oder Baumaßnahmen der kirchlichen Einrichtungen in Zusammenhang stehen, z. B. die St. Agatha Kirche, den Friedhof, die Kreuzkapelle, den Kreuzweg. Der KV der St. Agatha Gemeinde Oberhenneborn stellt also die Räume und Mittel zur Verfügung und verwaltet das Vermögen.

Teil-Offene-Tür (TOT) Oberhenneborn

  • Erste Vorsitzende des Leitungsteams: Anette Kieserling
  • Gründungsjahr: 2006 (Gründungsjahr der heutigen Pfarrjugend)
  • Die TOT besteht seit 1970 (nach Auflösung der 2-klassigen kath. Volksschule). Träger der Einrichtung ist die kath. Kirchengemeinde Oberhenneborn. Die Räume der TOT werden in erster Linie von der Pfarrjugend frequentiert. Besondere Schwerpunkte der Jugendarbeit sind die Kinder- und Jugentreffs und die Gruppenarbeit. Die Räume der TOT werden aber auch zu anderen Veranstaltungen sinnvoll genutzt, u.a. Musikunterricht, außerschulische Sakramentenvorbereitung, Seniorennachmittage etc.
  • Die Arbeit mit den jungen Menschen soll zu einer erfüllten Freizeitgestaltung beitragen, sie soll echte Lebenshilfe sein. Die spezifisch christlichen Elemente gehören selbstverständlich mit zum Programm.

Kindergarten und Verein zur Förderung der vorschulischen Erziehung im Henne und Rartal e.V.

  • Leiterin des Kindergartens: Verena Hense
  • Erste Vorsitzende des Elternvereins: Jana Gerke
  • Gründungsdatum: 03.10.1974
  • Der Kindergarten besteht sein 1974; Träger ist der Verein zur vorschulischen Erziehung (Elternverein); er ist kooperatives Mitglied des Diözesan-Caritasverbandes. In dem zweigruppigen Kindergarten sind vier Erzieherinnen tätig.

Wasserinteressentenverein e.v.

  • Erster Vorsitzender: Johannes Gödeke (Niederhenneborn)
  • Gründungsjahr: 1978
  • Der Wasserinteressentenverein e.v. organisierte die Wasserbeschaffung und Wasserversorgung für Oberhenneborn und Niederhenneborn. Er ist für die Quellfassung und deren Pflege verantwortlich. Weiterhin hat der Wasserinteressentenverein e.v. die Aufgabe, sich um die bestehenden Hochbehälter zur Wasserversorgung zu kümmern und diese in Stand zu halten, notwendige Wasserproben zu entnehmen und untersuchen zu lassen. Die gesamte Wasserversorgung dieser beiden Orte obliegt diesem Verein.

Jagdgenossenschaft

  • Erster Vorsitzender: Thomas Steilmann
  • Gründungsjahr: 1994
  • Die Jagdgenossenschaft bestand auch schon vor 1994, jedoch wurden bis dahin die Verwaltungsaufgaben von der Gemeinde übernommen. Die Jagdgenossenschaft ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. In ihr organisieren sich alle Grundbesitzer, deren Grund und Boden (außerhalb der Ortschaft, den befriedeten Bezirken) unter 75 Hektar (Mindestgröße für eine Eigenjagd) liegt oder die ihren Besitz nicht selbst jagdlich nutzen. Das oberste Organ der Jagdgenossenschaft ist die Jagdgenossenschaftsversammlung. Ihre Beschlüsse bedürfen der Mehrheit der anwesenden oder schriftlich bevollmächtigten Jagdgenossen, als auch der Mehrheit der bei der Beschlussfassung vertretenen Grundfläche. Die Jagdgenossenschaft verpachtet ihren Grundbesitz zur jagdlichen Nutzung an einen Jagdpächter, beide Seiten übernehmen mit der Verpachtung Rechte und Pflichten. Sie bestimmt über die Verwendung des Reinertrags aus der Jagdverpachtung und insbesondere auch darüber, in welcher Höhe Jagdpacht für gemeindeeigene Grundflächen verlangt werden darf.

Sportverein (SV) Henne-Rartal e.V.

  • Erster Vorsitzender: Christian Pieper, Sögtrop
  • Gründungsjahr: 1956 als DJK SV Oberhenneborn
  • Fusion:1974 mit DJK BW Kirchrarbach (1921) zu DJK SV Henne-Rartal, 2002 Umbenennung in SV Henne-Rartal
  • Mit Stand 01.01.2011 hatte der Verein 724 Mitglieder, davon sind 153 Kinder bis 14 Jahre und 60 Jugendliche bis 18 Jahre. Z.Zt. hat der Verein drei eigenständige Abteilungen, die für Jedermann und alle Altersgruppen anbieten
    a) Amateur- und Damenfußball:
    In der Fußballabteilung spielen derzeit zwei Senioren-, eine Damenmannschaft und eine Alte-Herren-Mannschaft. In sieben männlichen Jugendmannschaften sind alle Altersgruppen von A- bis G-Junioren aktiv und zwei Mädchenmannschaften für B- und C-Juniorinnen nehmen am Spielbetrieb in der Kreisliga Meschede teil.
    b) Gymnastik und Breitensport:
    Die seit 1985 existierende Damenabteilung bietet neben den o.g. Sportarten zusätzlich und sehr erfolgreich an: Kinderturnen, Bewegung in jedem Alter, Nordic Walking, Stepp-Aerobic und zweimal im Jahr besondere Kurse für Rückengymnastik.
    c) Alpinen Ski- und Langlaufsport anbieten:
    Neben dem Skisport ist die Skiabteilung (seit 1988) sehr aktiv im Bereich Inlinersport. Zusätzlich werden im Sommer Radfahraktionen angeboten.
    • Die Vielzahl weiterer Aktionen, wie Sportfest, Helferfete, Freizeitgestaltung, Kids-Cup zeigt, dass die zehn gemeldeten Übungsleiter, zehn bis zwölf ehrenamtliche Trainer und ca. 15 weitere Betreuer und Betreuerinnen einen Sportverein anbieten, der auf Grund seiner Möglichkeiten seine Grenzen erreicht hat und der im Vereinsleben der hiesigen Ortschaften nicht weg zu denken ist.
  • Homepage besuchen...

Freiwillige Feuerwehr - Löschgruppe Oberhenneborn

  • Löschgruppenführer: André Meier
  • Gründungsjahr: 1927
  • Auch in Oberhenneborn ist eine Einheit der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Schmallenberg stationiert. Der Löschgruppe Oberhenneborn, zur Zeit bestehend aus ca. 29 aktiven Mitgliedern, steht ein modernes und vielseitiges Löschgruppenfahrzeug (LF 16/12) zur Verfügung, welches sowohl zur Brandbekämpfung als auch zur technischen Hilfeleistung, z.B. bei Verkehrsunfällen, geeignet ist. Neben der aktiven Löschgruppe gliedern sich noch ein Förderverein und eine eigene Jugendfeuerwehr ab. Der Jugenfeuerwehr gehören zur Zeit 36 Mädchen und Jungen an, somit ist sie im Verhältnis zur Einwohnerzahl eine der größten Jugendfeuerwehren im Hochsauerlandkreis. Anfang 2009 haben 18 Kameraden der Löschgruppe die Prüfung zum Notfallhelfer abgelegt und bilden somit eine eigene "First-Responder-Einheit" (Notfallhelfer vor Ort). Diese wird dann ergänzend zum Rettungsdienst alarmiert um die Hilfsfristen zu verkürzen.
  • Homepage besuchen...
© Schulte Medien, 2014